Persönliche Beratung
Sicherer Einkauf
Versandkostenfrei ab 90 EUR (innerhalb Deutschlands)
Rückversand 30 Tage kostenlos (innerhalb Deutschlands)

Persönliche Beratung

Sicherer Einkauf

Versandkostenfrei ab 90 EUR (innerhalb Deutschlands)

10€ Rabatt ab 90€ Bestellwert - Code: WIND-10 / 20€ Rabatt ab 170€ Bestellwert - Code: WELLE-20 - TAG: STD: MIN: SEK

Rauchmelder Hilfe

Tipps und Tricks wenn Sie mit Ihrem Rauchmelder Hilfe benötigen:

Rauchmelder Fehlalarm

Alarm abschalten

Zunächst sollten Sie ganz sicher gehen, dass es sich wirklich nur um einen Fehlalarm handelt. Wenn keine Gefahr besteht sollten Sie versuchen so schnell wie möglich den Alarm abzuschalten. Der Alarm eines Rauchmelders ist ca. 80 Dezibel laut. Das ist schon sehr laut und extrem nerv-tötend wenn man daneben steht. Hier gibt es unterschiedliche Verfahren:

  1. Stummschaltung – Sie werden sich freuen wenn Ihr Melder über eine Stummschaltfunktion verfügt. Durch Knopfdruck verstummt der Alarm.
  2. Stromzufuhr unterbrechen: Batterie herausnehmen oder über die Hausinstallation die Stromzufuhr kappen.
  3. Viele 10 Jahres Melder haben inzwischen eine fest integrierte Langzeitbatterie. Sollte Ihr Melder keine Stummschaltfunktion besitzen überprüfen Sie bei einem Fehlalarm die unten genannten Ursachen um den Alarm auszuschalten.

Mögliche Ursachen

Wenn Sie sicher sind das keine Brandgefahr besteht sollten Sie folgende Ursachen überprüfen:

  1. Handelt es sich womöglich nur um den Piepton der einen erforderlichen Batteriewechsel ankündigt? In diesem Falle ertönt ca. alle 30-40 Sekunden ein leiserer Piepton. Erneuern Sie die Batterien!
  2. Ist Ihr Melder verstopft? Es kann passieren das Staubpartikel oder gar kleine Insekten Ihren Melder „verstopfen“ und dies der Grund für das Auslösen ist. Nehmen Sie einen Staubsauger und saugen die Öffnung zur Kammer frei.
  3. Kochdampf oder Wasserdampf können einen Fehlalarm auslösen.
  4. Im Sommer können extrem hohe Temperaturen zu einem Fehlalarm führen. Bringen Sie den Melder in den Schatten.
  5. Bei einem Funkrauchmelder könnten Gegenstände den Funkkontakt stören

Egal welcher Grund für den Fehlalarm verantwortlich ist, nach Beheben der Ursache sollte das Alarm Signal erlöschen.

Batterie leer Signal

Wenn sich die Batterie Ihres Melders dem Ende neigt, dann sind alle Melder nach DIN EN 14604 mit einer Batterie Leer Warnung ausgestattet. Das bedeutet, 30 Tage vor der kompletten Batterieentladung beginnt Ihr Rauchmelder zu warnen. Das Warnsignal ertönt alle 30-40 Sekunden. Erneuern Sie rechtzeitig die Batterien Ihres Melders. Bitte verwenden Sie nur Batterietypen die laut Bedienungsanleitung vorgesehen sind.

Gerade die Batterie erneuert – trotzdem erklingt das „Batterie leer Signal“ – Mögliche Ursachen:

Ein Rauchmelder funktioniert nicht mit jeder beliebigen Batterie. In der Bedienungsanleitung unserer Rauchmelder Angebote finden Sie immer eine Übersicht, welche Batterien in dem jeweiligen Melder genutzt werden können. Wird der falsche Batterietyp verwendet, kann dies dazu führen das Ihr Rauchmelder piept, obwohl Sie gerade eine volle Batterie eingelegt haben. In diesem Falle tauschen Sie die Batterien mit einem hierfür vorgesehenen Batterietyp aus.

Wenn der Batterietyp passt und trotzdem nach Einlegen der neuen Batterie die Batteriewarnung ertönt kann es sein, das der Melder einmal einen „Neustart“ braucht. Bitte entnehmen Sie hierfür die Batterie und halten 4-5 Sekunden die Testtaste gedrückt. Danach legen Sie die Batterie erneut ein.

Rauchmelder kaufen